Beaune…

…ist eine Gemeinde im Departement Côte-d’Or in der Region Burgund.

Sie ist das Zentrum des Weinbaugebietes der Côte de Beaune und gilt als Weinhauptstadt Burgunds. In dieser Gegend produziert man hauptsächlich Rotwein aus der Rebsorte Pinot Noir und Weißweine aus der Rebsorte Chardonnay. Die jährlichen Weinversteigerungen der Hospices de Beaune bestimmen die Preise für die ganze Region.

Neben Dijon ist die Gemeinde eines der wichtigen französischen Zentren der Senfherstellung. Im 19. Jahrhundert waren hier noch um die 30 Senfmacher ansässig. Hier findet sich auch die letzte noch in Familienbesitz befindliche und betriebene historische Senfmühle dieser Art im Burgund.

Wappen von Beaune

Lage

Der Ort liegt im südlichen Teil der Côte-d’Or, rund 45 Kilometer südwestlich von Dijon.

Entfernung zu unserem Hof: ca. 102 km
 


Sehenswürdigkeiten

Der kleine Stadtkern hat sich im Laufe der Jahre kaum verändert: Die etwa 2 Kilometer lange, kreisrunde Stadtmauer mit insgesamt acht Festungswerken aus dem 15. Jahrhundert umgibt die Altstadt. Darin findet man dann ein dichtes Labyrinth aus schmalen, alten Straßen. Im Zentrum befinden sich viele prächtige Gebäude aus dem Spätmittelalter, der Renaissance und dem Barock. Vor allem in der Rue de Lorraine stehen noch Häuser aus dem 16. Jahrhundert.

Das Hôtel-Dieu ist ein ehemaliges Hospital aus dem 15. Jahrhundert und wurde bis 1971 als Krankenhaus genutzt. Heute werden Teile des alten Komplexes als Altersheim genutzt, während der Rest als Museum besichtigt werden kann und einen interessanten Einblick in die Krankenpflege der frühen Neuzeit gewährt.

Das Hôtel des Ducs de Bourgogne liegt in der Nähe des Hôtel-Dieu. Es ist der ehemalige Wohnsitz der Burgunderherzöge in Beaune, dessen um einen Innenhof gruppierte Fachwerkbauten ein malerisches Bild bieten. Mittlerweile beherbergen diese Gebäude das Burgundische Weinmuseum, das der Geschichte des Weinbaus gewidmet ist.

Die Kirche Notre-Dame ist eine romanische Kirche, dessen Baustil dem Typus der dritten Abteikirche von Cluny folgt. Sie beherbergt in ihrem gotischen Altarraum fünf Wandteppiche mit Darstellungen aus dem Leben der Jungfrau Maria. Diese Serie von 19 Szenen wurde Anfang des 16. Jahrhunderts nach Vorlagen eines burgundischen Künstlers gewebt.
 


Städtepartnerschaften

Bensheim, Deutschland
Malmedy, Belgien
Krems an der Donau, Österreich
 


Link-Tipp

 

Hôtel-Dieu de Beaune

Hôtel-Dieu de Beaune

Kirche Notre-Dame

Kirche Notre-Dame